Desensibilisierung

Desensibilisierung

Unter Desensibilisierung verstehen wir das langsame, schrittweise Heranführen Ihres Kindes an die Behandlung.

Ihr Kind soll den Zahnarztbesuch angstfrei erleben/ oder erst gar keine Angst vor dem Zahnarztbesuch aufbauen.

Die Desensibilisierung basiert auf dem Prinzip TELL (erzählen), SHOW (zeigen), DO (tun).

TELL (erzählen): in kindgerechter Sprache wird Ihrem Kind erklärt, was getan werden soll. Kinder denken in Bildern, deshalb haben alle Geräte/ Instrumente Namen. Beispiel: Sauger=Staubsauger Watterollen=Kissen, Bohrer=Traktor usw.

SHOW (zeigen): Instrumente/ Geräte werden außerhalb des Mundes gezeigt. Ihrem Kind soll so spielerisch die Angst vorm Zahnarztbesuch genommen werden.

DO (Tun): das vorher außerhalb des Mundes Gelernte, wird im Mund ausgeführt.

WICHTIG: Ihr Kind will ernst genommen werden und mitentscheiden, daher wird es gefragt, ob man die Behandlung durchführen darf.

Sinnvoll ist, wenn Sie als Eltern sich während dieser Zeit möglichst ruhig verhalten, sich nicht einmischen und auch nicht die körperliche Nähe zu Ihrem Kind suchen.

Das klingt schwer, ist aber sehr hilfreich, denn schon ein kurzes Streicheln am Bein kann ihr Kind die auf die Behandlung gelenkte Aufmerksamkeit kosten und es wird unruhig.

Nach der Behandlung dürfen Sie Ihr Kind natürlich loben und herzen.

Für diese Behandlung werden keine Kosten von der Krankenkasse übernommen.

Termin
online
buchen
Doctolib